< Dublinfahrt der 7. Klassen
14.09.2019 22:04 Alter: 29 days
Kategorie: Deutsch, Exkursionen

„Menschen, Orte, Spuren“ - Felder im EggMuseum


Die letzten beiden Stunden der ersten Schulwoche (Freitag, 13.9. 2019) verbrachten wir, die 8ab Klasse, im Museum, um uns einen Überblick über den Sozialreformer des hinteren Bregenzerwaldes schlechthin zu verschaffen: Franz Michael Felder.

Im EggMuseum kann nämlich derzeit die Ausstellung „Menschen, Orte, Spuren. Eine Ausstellung an drei Orten zum 150. Todestag von Franz Michael Felder (1839-1969)“ besichtigt werden. Dank der authentischen Präsentation des Museumsleiters Andreas Hammerer waren die zwei Stunden Museumsbesuch sehr kurzweilig, da wir allerhand Neues über die Vergangenheit unserer Talschaft erfahren durften. Wie sich herausstellte, waren auch die Hinterwälder unter uns noch nicht ganz im Bilde, was den großen Sohn Schoppernaus angeht. Das hat sich jetzt, so wage ich zu behaupten, ein wenig geändert.

Felder zeigt uns, dass es auch in einer knapp 500-Seelen-Gemeinde im 19. Jahrhundert möglich war, grundlegende Sozialreformen anzustoßen, die bis heute Bestand haben. Diese Tatsache verdient - meiner Meinung nach- gebührenden Respekt, denn er hatte es Zeit seines Lebens gewiss nicht leicht, seine politischen Ideen umzusetzen.

Ein großes Dankeschön an unsere Deutschlehrerin Annelies Nigsch, die für uns die erste kleine Exkursion dieses Schuljahres organisiert hat! (Anna Felder, 8ab)