< Von den Hexenprozessen bis zur Flugtechnik, von Mozart bis zu modernem Pop: VWA-Präsentation und Vorspielabend
25.05.2019 16:51 Alter: 89 days
Kategorie: Exkursionen, Geschichte, Latein

Lateingruppe der 6. Klassen bei "Römer am Bodensee" im vorarlberg museum


Am Donnerstag, dem 23.Mai, begab sich die Lateingruppe der 6. Klassen nach Bregenz zum vorarlberg museum, um dort an einem Workshop zur Ausstellung „Stadt-Land-Fluss. Römer am Bodensee“ teilzunehmen. Freudig machten sich die LateinschülerInnen um 13:25 Uhr auf den Weg. In Bregenz angekommen, war es nur noch ein kleiner Fußmarsch bis zum Museum.

Dort ging es auch gleich los mit der Führung. Als erstes fuhren wir mit dem Lift in den 4. Stock, wo man einen schönen Überblick über den Bodensee hat. Dort vermittelte man uns bereits die ersten Grundinformationen über Brigantium und warum sich die Römer hier ansiedelten.

Dann ging es zur eigentlichen Ausstellung. Wir bekamen in einer Mappe ein paar Informationen bereitgestellt und mussten anhand von diesen in kleinen Gruppen die Lebensbedingungen in den verschiedenen Unterkünften, wie zum Beispiel insula oder domus, erklären. Nachdem dies geschehen war, zeigte man uns ein paar Ausstellungsstücke und erklärte uns die Geschichte und den Nutzen jener. Von Helmen und Waffen bis zu Statuen von Göttern war in der Ausstellung alles dabei.

Zum Abschluss gab es noch ein paar Rätsel zu lösen und Abbildungen zu beschriften. Des Weiteren wurde auch noch ein Lateinschüler mit einer Toga eingekleidet. Da wir noch etwas Zeit übrig hatten, zeigte man uns auch noch einige Teller und Töpfe aus Terra sigillata, welche äußerst gut erhalten und vollständig rekonstruiert waren. Damit war die Führung dann aber auch zu Ende und die LateinschülerInnen gingen ihrer Wege. (Thomas Waldner, 6bn)