< Abschlussveranstaltungen zur Ausstellung „Das BORG Egg als Projekt“
12.05.2019 15:19 Alter: 12 days
Kategorie: Exkursionen, Geografie

Geographische München-Exkursion mit dem Geo-WPG


Am Montag, den 6. Mai 2019 machte sich eine Allianz aus SchülerInnen der 7ab, 7ai und 7bn — genannt Geografie-WPG — mit Professor Florian Herzog auf nach München. Nach ein paar Zug-Stunden mit begrenzt mobilen Daten und unverlässlichen Steckdosen erreichten wir endlich die Hauptstadt des Freistaats Bayern.

Da das Reisen bekanntlich hungrig macht, widmeten wir uns zuerst voll und ganz der gesunden Ernährung. Gestärkt begaben wir uns dann in das Deutsche Museum, wo wir zuallererst das Geographie-Stockwerk erkundeten (Globus-Ausstellung, Wetter- und Satellitenbilderklärung etc.) und anschließend einer Vorführung an der Hochspannungsanlage beiwohnten.

Nach ein paar beeindruckenden und lauten Blitzen teilten wir uns auf und schlugen uns auf eigene Faust durch das Gewirr der Naturwissenschaften. Danach folgte ein kurzer Museumsshop-Abstecher und ein Besuch bei der Eisbachwelle — ein Ort, an dem man mitten in der Stadt surfen kann.

Im Anschluss daran machten wir uns auf, das BIP von Deutschland etwas aufzubessern (auch genannt: shoppen). Mit reichlich Proviant im Rucksack setzten wir uns gegen Abend wieder in den Zug, welcher — typisch Deutsche Bahn — auf die Minute pünktlich war. So erreichten wir mit „etwas“ Verzögerung unseren Zielbahnhof Dornbirn. (Andreas Pfeifer, 7ab)