< Musiktage 2019 in Hittisau
25.02.2019 17:35 Alter: 286 days
Kategorie: Sport

Volleyballmeisterschaften Mixed Oberstufe


Die zwei Volleyballteams des BORG Egg brachen am Donnerstag, den 7. Februar 2019, nach Dornbirn auf, um dort an den Schulmeisterschaften im Volleyball Mixed Oberstufe teilzunehmen. Treffpunkt war um 8.30 Uhr in der Messehalle, wo wir uns pünktlich einfanden. Zunächst wurden  zwei Vorrunden gespielt und danach die Platzierungsspiele ausgetragen. In jedem Team mussten drei Jungs und drei Mädchen auf dem Platz stehen.

Das zweite Team des BORG Egg gewann ihr erstes Spiel gegen das BG/BRG Feldkirch 21:18. Weiter ging es dann mit einer 28:11 Niederlage gegen die HTL/HLW Bregenz, welche am Schluss den vierten Rang erreichten. Gegen die HAK Bludenz hatte unser Team 2 leider keine Chance. Es verlor deutlich 16:27. In der zweiten Runde konnte auch das Team 2 nochmals einen Sieg gegen die HTL Rankweil einfahren.

Das BORG Egg 1 gewann 26:19 gegen das BAFEP Feldkirch und 29:13 gegen die HTL Rankweil. Gegen die HAK Bregenz spielte unser 1. Team in einem sehr spannenden Spiel auf sehr hohem Niveau, musste sich aber trotz langer Führung schlussendlich mit 19:21 knapp geschlagen geben. In Runde zwei siegte Egg 1 mit 29:19 gegen die HAK Bludenz, hatte aber wie jedes Jahr keine wirkliche Chance gegen das Sportgymnasium 1. Unsere erste Mannschaft verlor 19:28.

Am Ende des Tages spielte Egg 2 um den 13. Platz gegen die HAK Bregenz 2 und verlor knapp 22:24. Die Ehre des BORG wurde durch den dritten Platz unseres ersten Teams aber wiederhergestellt. Dieses gewann verdient 25:13 gegen die HTL/HLW Bregenz. Unser Tag endete mit der Siegerehrung, bei der das Team Egg 1 für den dritten Platz einen Pokal überreicht bekam und das Team 2 den 14 Rang erreichte. (Niklas Pfister, 7bn)

Team 1: Katja Moosbrugger, Ramona Neyer, Klara Netzer, Jakob Metzler, Jonas Robosch, Sebastian Kloppers, Elias Enz und Eva Willi
Team 2: Paul Tirler, Rosa Lanzdorf, Leah Kloppers, Pia Bechter, Isabel Barelds, Matteo Plangger, Paul Bisel und Niklas Pfister