< Ein halbes Jahrhundert BORG Egg
10.02.2019 21:48 Alter: 301 days
Kategorie: Auslandsjahr

It´s been more than half a year


Mein Auslandsjahr neigt sich langsam dem Ende zu. Ich befinde mich schon seit über sechs Monaten in Texas, USA und dennoch erwarten mich noch vier Monate bis zu meiner Abreise.

Die Amerikaner feiern Weihnachten etwas anders als wir in Österreich. Im Vordergrund steht der Vormittag des 25. Dezembers und nicht wie in Österreich der Heilige Abend. Ich bin mit meiner Gastfamilie nach Illinois gefahren, um dort mit den Eltern meiner Gast-Mama zu leben und Weihnachten zu verbringen. Am 24.12 sind wir zum Essen eingeladen worden und am 25. haben wir am Mittag gegessen und dann Spiele gespielt.

Was mich echt freut ist, dass ich immer häufiger Komplimente bekomme, dass mein Englisch sich sehr verbessert hat, was auch ein großer Grund für mein Auslandsjahr war.

Nach einer langen Zeit darf man die Familie und Freunde auch vermissen. Ich kannte nie das Gefühl von Heimweh, aber das gehört auch dazu. Ich „konnte“ aus familiären Gründen für einige Tage nach Hause. Dies kann manchmal passieren, es war für mich aber gar kein Problem wieder einzureisen, da alles sehr gut organisiert war. Es hat mir gut getan meine Familie zu sehen aber ich habe mich auch auf die nächsten Monate in den USA gefreut, weshalb es nicht so schlimm war wieder ins Flugzeug zu steigen.

Ich habe noch einige coole Reisen vor mir wie zum Beispiel Hawaii, Deutsch-Wettbewerb, Westküste und so weiter. Ich bekomme so viel von der Welt und neuen Kulturen zu sehen und dafür bin ich sehr dankbar.

Dieses Jahr macht nicht nur Spaß sondern man wird auch erwachsener, da man eigentlich auf sich allein gestellt ist. Ich habe schon so viele neue Erfahrungen gemacht, die ich sonst nie gemacht hätte. Dieses Jahr hat mir sehr geholfen erwachsen zu werden und ich fühle mich reifer. (Alisa Lechtaler, 7ai)