Latein

Fachlehrer: Walter Gasperi

 

DE LINGUA LATINA (Über die lateinische Sprache)

Im Großen und Ganzen steht die lateinische Sprache bei uns ja nicht gerade „summo in honore“ („in höchstem Ansehen“). Weiß Gott wie viele Generationen von Schülern, die sich mit AcI, Abl. abs. und Co. abmühten, haben sie arg in Verruf gebracht. Nun haften ihr Assoziationen wie „hochgradig kompliziert“, „nutzlos“ und „altmodisch“ an. Lippenpflegestift-Hersteller Bebe® wirbt sogar mit dem Slogan „Lippen so trocken wie dein Lateinunterricht?“ ... weiterlesen

(Magdalena Zirovnik)

Latein - Basissprache Europas (Folder)

  • Grundlage aller romanischen Sprachen  (Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch). Auch ein Großteil des englischen Wortschatzes baut auf lateinischen Vokabeln auf.
  • Die Griechisch-Römische Antike stellt die Grundlage der europäischen Kultur dar - Ihre Kenntnis ist der Schlüssel zum Verständnis der eigenen Gegenwart, z.B. in den Bereichen Politik, Architektur, Technik, Kunst .
  • Verbesserung der muttersprachlichen Kompetenz durch konzentrierte Übersetzungsarbeit.
  • Erwerb eines breiten Fremdwortschatzes 
  • Steigerung von Konzentrationsfähigkeit und Lesefähigkeit durch genaues Übersetzen kleiner Textmengen
  • Förderung von Toleranz und Verständnis für Fremdes durch Eintauchen in die und Auseinandersetzung mit der fremden Welt der Antike
  • Auseinandersetzung mit existentiellen Fragen: Glück - Lebenssinn - Herrschaft und Recht - Liebe
  • Studienvoraussetzung für zahlreiche Studien

 

Romwoche

Für die LateinschülerInnen der 7. Klassen wird jedes Jahr als Auslandsfahrt eine Romwoche angeboten.
Eckdaten zu dieser Fahrt:
Reisetermin: vorletzte Schulwoche
Reisedauer: 5 Tage / 4 Nächte
An/Abreise: Zug
Preis (2017): ca. 470 € (Fahrt, U-Bahn-Ticket, Unterkunft in Hotel inkl. Frühstück, Eintritte)

Die Romwoche - eine kurze Vorstellung mit Bildern finden Sie hier -  ist eine Kulturfahrt mit Bezug zum Unterricht in Latein, Geschichte, Religion und Bildnerische Erziehung.
Die einzelnen Besichtigungen sind folgenden Aspekten zuzuordnen:
antikes Rom – urbs imperii Romani: Forum Romanum, Kolosseum, Circus Maximus, Pantheon, Kaiserforen, Trajanssäule, Ara Pacis, Via Appia, Tagesausflug nach Ostia oder Pompeji (antike römische Städte)
Rom der Kirche und Päpste – caput mundi: Vatikan und Petersdom, San Giovanni in Laterano, San Paolo fuori le mure, Il Gesu, Sant´Andrea delle Fratte (Grab Angelika Kauffmanns), Santa Maria sopra Minerva, San Clemente, Katakomben
modernes Rom – capitale Italiae: Fontana di Trevi, Piazza Navona, Piazza di Spagna, Kapitolsplatz

Die Romfahrt ist als Projektwoche mit Schüleraktivitäten angelegt: Die SchülerInnen müssen/dürfen Handouts zu gewissen Sehenswürdigkeiten erarbeiten, aus denen dann eine Reisebroschüre erstellt wird.
In Rom führen teilweise die SchülerInnen mit Unterstützung des Lehrers bei den von ihnen geführten Sehenswürdigkeiten.

Einen Überblick über Programmpunkte dieser Fahrt vermittelt die Broschüre, die im Zuge der Romfahrt 2017 von den Schülern erstellt wurde. Diese informative Präsentation finden Sie hier.
 

 

 

Projekte:

 

Links, E-Learning

zurück